Foto: Apple Bitte scrollen
Andon, Shoji und Shikkui

Inspiriert vom lokalen Design und Materialien: Apple Kyoto eröffnet am 25. August

Donnerstag, 23. August 2018, 19:04 Uhr
R711 Apple Kyoto Kyōto, Japan

Apple hat die große Eröffnung von Apple Kyoto für Samstag, den 25. August, 10 Uhr Ortszeit angekündigt. Der neunte Apple Store in Japan eröffnet in einer der geschichtlich und kulturell bedeutendsten Stadt des Landes.

Apple Kyoto
Apple Kyoto
Apple Kyoto in Japan — Fotos: Apple

Apple Kyoto befindet sich in der Shijo-Straße, einer bekannten ostwestlichen Haupteinkaufsstraße der Stadt, in der sich die meisten und größten Kaufhäuser sowie viele kleinere und größere Läden befinden. Das Einkaufszentrum Kyoto ZERO GATE, das 2017 fertiggestellt wurde und wo Apple mindestens das Erdgeschoß bezogen hat, hat eine besondere Fassade: Mit großen Glaspaneelen und einer weißen Keramikbeschichtung imitiert die Außenseite des Gebäudes das Muster klassischer Shōji. Die traditionelle Konstruktion aus dünnen Reispapier in einem Holzrahmen mit dünnen Gitterstreben wird in der japanischen Architektur hauptsächlich als Schiebetüren oder Raumteiler eingesetzt.

Auch das Ankündigungsmotiv für Apple Kyoto ist von einem traditionellen japanischen Handwerk inspiriert: Die Muster, die derzeitig den zukünftigen Standort sichtschützend verhüllen und auch im unterirdischen Fußgängerübergang angebracht wurden, greifen die Struktur vom gewebten Bambus auf. Das Gittermuster und seine verflochtene Struktur schaffen nicht nur einen regionalen Bezug, wie wir ihn von Apple bei solchen Anlässen gewohnt sind, sondern sollen zudem versinnbildlichen, dass im neuen Apple Store "Ideen und Kreativität zusammenkommen". Schönes Detail: Die Grafiken an den Glaspaneelen wurden nicht nur einfach gedruckt, sondern sind ein aufwändiges Folienschnittmuster.

Apple Kyoto
Apple Kyoto

Apple Kyoto in Japan — Fotos: Apple

Im Vorfeld der Eröffnung von Apple Shinjuku in Tokio im April diesen Jahres hat Angela Ahrendts nicht nur einen 5-Jahres-Plan für Japan bekannt gegeben, der mit "umfangreichen Modernisierungen" und "signifikanten Investitionen" verbunden ist, sondern auch zwei weitere Apple Stores für das aktuelle Jahr angekündigt. Mit der offiziellen Bekanntgabe von Apple Kyoto ist das Geheimnis um einen der beiden Standorte gelöst.

Die Eröffnung wird zusätzlich von einem Video und einem offiziellen Wallpaper (iMac | Macbook | iPad | iPhone) begleitet.

Das offizielle Ankündigungsmotiv von Apple Kyoto — Illustration: Apple

"Wo Ideen und Kreativität zusammenlaufen." — Video: Apple

Apple war bereits im August 2017 auf der Suche nach Mitarbeitern für einen Standort in Kyoto. Der erste Apple Store ausserhalb der USA eröffnete 2003 im Osten der japanischen Hauptinsel: In Ginza, einem Stadtteil von Tokio.


Andon, Shoji und Shikkui: Ein Blick auf Apple Kyoto vor der offiziellen Eröffnung

Apple Kyoto: Erste Foto-Impressionen vom neuen Apple Store in Japan.

Apple Kyoto — Foto: gizmodo.jp

Apple Kyoto — Foto: gizmodo.jp

Apple Kyoto — Foto: gizmodo.jp

Apple Kyoto — Foto: gizmodo.jp


Andon, Shoji und Shikkui: Neben bekannten Elementen, wie der durchgehenden, gebogenen Glasfassade, die „die Grenze zwischen der belebten Hauptstraße und den ruhigen Räumlichkeiten des Apple Stores verschwimmen lässt“, und einer Steintreppe, die in einem kleinen Atrium die beiden Stockwerke miteinander verbindet, ist Apple Kyoto von traditionellen japanischen Architektur inspiriert.

Apple Kyoto — Foto: Taro Kiguma via Casa Brutus

Apple Kyoto — Foto: Taro Kiguma via Instagram

Während die Wände im Store teilweise mit japanischer Kalkputz (Shikkui) bearbeitet wurden, ist das obere Geschoss mit lichtdurchlässigen Paneelen verkleidet. Die Konstruktion aus einem speziell aufbereiteten Papier, das in einem Holzrahmen eingefasst ist, sowie das typische Muster, das durch die Anordnung der Paneele entsteht, erinnern ebenfalls an Shōji und stellen eine direkte Verbindung zu lokalen Handwerk und einer traditionellen Bauweise in der japanischen Architektur her.

Eine Verbindung, die bereits das Ankündigungsmotiv aber auch die Außenfassade des Gebäudes mit der Anmutung einer japanischen Laterne (Andon), das Apple auf der Shijō Dori bezogen hat, gekonnt aufgegriffen haben.

Apple Kyoto — Foto: Nobi Hayashi 林信行

Apple Kyoto ist der zweite Standort in Japan, der mit den aktuellen Designrichtlinien als „modern-day town square“ konzipiert ist. Erstmalig ist das Forum für das Veranstaltungsprogramm Today at Apple mit einer freistehende Videowall ausgestattet, erklärt der für den asiatischen Raum verantwortliche Senior Director Denny Tuza von Apple gegenüber der lokalen Presse. Mehr als 100 Mitarbeiter aus Japan, aber auch Amsterdam, Miami oder New York, sprechen mindestens 12 Sprachen und werden in weniger als zwei Tagen bei der offiziellen Eröffnung die ersten Besucher und übernächtigte Enthusiasten applaudierend begrüßen.

Apple Kyoto — Foto: Nobi Hayashi 林信行

Nach der Eröffnung von Apple Shinjuku im April diesen Jahres, ist Apple Kyoto der zweite von drei neuen Standorten in Japan, die für das Jahr 2018 offiziell angekündigt wurden. Bereits etablierte Apple Stores sollen in den kommenden fünf Jahren aufwändigen Umbau- und Renovierungsmaßnahmen unterzogen werden.


Hinweis_____Der Artikel wurde aus mehreren, zuvor veröffentlichten Kurznachrichten zusammengestellt.

Aus dem Archiv. Weitere Artikel über Kyoto (0)