Foto: Apple Bitte scrollen
"There's more in the making."

Rückblicke, Einblicke und Ausblicke: Viel Applaus beim Special Event auch für das größte Produkt von Apple

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 21:52 Uhr

Wenn ein Special Event, angekündigt mit mehr als 370 unterschiedlichen, stilistisch vielfältigen Logos, sich dem Thema Kreativität als Leitfaden bedient, darf Today at Apple nicht fehlen. Bereits seit 18 Monaten findet die Veranstaltungsreihe in allen Apple Stores weltweit statt und bietet kostenlos ein buntes Potpourri an Möglichkeiten an, um inspiriert zu sein und kreativ zu werden. Angela Ahrendts, Senior Vice President Retail, schaute während der Keynote im Howard Gilman Opera House der Brooklyn Academy of Music zurück, gab Einblicke in das "größte Produkt" von Apple und einen Ausblick, wie sich die "Software der Apple Stores" im kommenden Jahr weiterentwickeln wird. Eine Zusammenfassung.

Angela Ahrendts beim Apple Special Event — Foto via The Verge

"Good morning! It’s so great being back in New York. We especially love being a part of the creative energy here in Brooklyn. And this is what we’re trying to in cities around the world.

You’ve heard us talk about Retail as our largest product. How we think of the architecture like our hardware. And the experience inside, like our software. We call it, Today at Apple." — Angela Ahrendts

Today at Apple

Mittlerweile finden in den 505 Stores weltweit wöchentlich mehr als 18 000 Sessions statt, die bisher "von Millionen neugieriger, kreativer Menschen" besucht wurden. Angela Ahrendts gab einleitend einige Beispiele aus dem aktuellen Veranstaltungsprogramm und stellte dabei auch die großen Neueröffnungen der vergangenen Monate in Seoul, Macau und Mailand vor. Apple Stores, die nicht nur Treffpunkte sind, wo jeder willkommen ist, sondern auch eine "globale Plattform für regionale Talente" schaffen, so die Managerin. Die Zusammenarbeit von Apple mit dem Big Draw Festival im Oktober beispielsweise bot regionalen Künstlern eine Gelegenheit, zahlreiche Sessions zu leiten, die das Zeichnen in unterschiedlichen Formen zelebriert haben. Die Möglichkeit, ihre Arbeiten dabei vorzustellen und ihr Wissen und Erfahrungen weitergeben zu dürfen, ist scheinbar eine Gelegenheit, von der beide Seite profitieren.

Ein interessantes Detail: Während Apple in der Vergangenheit neue Standorte "einfach nur" mit beeindruckenden Bildern —und selten Videos— präsentiert hat, wurden die Eröffnungen der vergangenen Monate diesmal ausschliesslich im Zusammenhang mit Today at Apple erwähnt. Das dürfte nicht nur dem kleinen Zeitfenster geschuldet sein und dem Wunsch, Informationen möglichst kompakt zu verpacken, sondern betont vor allem, wie wichtig und entscheidend die Veranstaltungsreihe im Konzept der neuen Apple Stores ist.

Mit einem kurzen Blick auf die offizielle Apple Store App, in der bereits seit März diesen Jahres Today at Apple ein eigener Bereich gewidmet ist, endete die Retrospektive.

Die offizielle Apple Store App kann hier heruntergeladen werden.

But we’re not stopping here. — Angela Ahrendts

Angela Ahrendts beim Apple Special Event — Foto via The Verge

Die Ankündigung von insgesamt 60 neuen Sessions, die das bestehende Programm ab dem kommenden Jahr auf unterschiedliche Art und Weise ergänzen werden, erntete viel Applaus. 60 Programmpunkte, die neuen Technologien von Apple aufgreifen werden und teilweise in Zusammenarbeit mit namhaften Künstlern oder Institutionen entstanden sind —darunter beispielsweise ein Design Lab, das mit dem Architekturbüro Foster + Partners entwickelt wurde und im kommenden Jahr die Prinzipen von Architektur auf eine spielerische Art und Weise vermitteln wird. Weitere Labs für Foto, Video und Musik ergänzen ab 2019 das Angebot, helfen sowohl Hardware und Software besser zu verstehen als auch vielleicht unerwartete Ergebnisse entstehen zu lassen und neue Leidenschaften zu wecken.

"Today, we’re announcing 60 newly designed sessions. Video, Music, and Design have all been expanded and we’re adding Walks and Labs to most categories. Apple’s latest technologies, like AR and Siri Shortcuts." — Angela Ahrendts

Apple Stores

Um Today at Apple in vollem Umfang anbieten zu können, sind Upgrades der klassischen Standorte notwendig. Angela Ahrendts kündigte in diesem Zusammenhang an, dass 70 Apple Stores im Jahr umgebaut werden, wie beispielsweise Apple Covent Garden nur wenige Tage zuvor.

Ein kurzer Blick auf die kommenden Eröffnungen in Bangkok und Paris, die ebenfalls vorrangig als Veranstaltungsorte für Today at Apple vorgestellt wurden, rundete das Retail-Segment zwischen den neuen Macs und dem neuen iPad ab, trug das Thema Kreativität aber kontinuierlich und dramaturgisch einwandfrei weiter.

Apple Iconsiam — Foto via The Verge

Das Forum von Apple Champs-Élysées — Foto via The Verge

We feel that Today at Apple could be Retail’s greatest platform for enriching lives. It’s designed to encourage human connection, inspire new learning, and unlock creativity and creative thinking for all generations. — Angela Ahrendts

Angela Ahrendts beim Apple Special Event — Foto via The Verge

Die offizielle Aufzeichnung der Keynote kann hier oder bei YouTube angesehen werden. Das gestrige Special Event steht mittlerweile ebenfalls als Podcast zum Download bereit. Der für diese Zeilen relevanten Abschnitt beginnt übrigens ab der 33. Minute.

Aus dem Archiv. Weitere Artikel über (0)