Foto-Galerie: Apple Shibuya ist ein kleines Juwel inmitten der Weltstadt Tokio Kurznachricht

Foto-Galerie: Apple Shibuya ist ein kleines Juwel inmitten der Weltstadt Tokio

Mittwoch, 24. Oktober 2018, 22:19 Uhr

Mit Apple Shibuya feiert Apple am kommenden Freitag, 26. Oktober die bereits dritte große Eröffnung in Japan in diesem Jahr. Der ursprünglich im Jahr 2005 etablierte Standort war aufgrund von Umbau- und Modernisierungsarbeiten temporär geschlossen. Bereits gestern deutete ein unbeabsichtigtes, aber wunderbares Schattenspiel auf die letzten Vorbereitungen hin: Die aufwändige Lichtinstallation wurde in der Nacht entfernt und Apple Shibuya gewährt einen ersten Einblick in die seit letzten November verschlossenen Räumlichkeiten.

Apple Shibuya — Foto: Engadget 日本版 via Twitter

Apple Shibuya — Foto via Casa BRUTUS (bearbeitet)

Apple Shibuya — Foto via Casa BRUTUS (bearbeitet)

Vermutlich aus Platzgründen muss Apple Shibuya trotz durchgehend zeitgemäßer Designelemente auf ein Forum und die Videowall verzichten. Der Store bietet dennoch außergewöhnliche Details, die den auf den ersten Blick verhältnismäßig kleinen Standort zu eine Art Juwel inmitten der Stadt Tokio machen.

Die entlang der komplett neu gestalteten Fassade angebrachten Glaspaneele ragen schützend in den Eingangsbereich, bilden in der zweiten Etage gleichzeitig auch ein transparentes Geländer für die Loggia, die vermutlich einen einmaligen Blick über das temporeiche Treiben im Labyrinth aus Straßen, Gässchen und Kreuzungen von Shibuya bieten.

Ein besonderes Augenmerk sollte jedoch auf die Treppe gerichtet werden, die alle drei jetzt lichtdurchfluteten Etagen miteinander platzsparend verbindet. Die Spiraltreppe war zwar eine lange Zeit ein signifikantes Element aller Apple Stores, in der neuen Materialkomposition bleibt der Aufgang in Tokio bisher einzigartig: ein gebogenes Geländer aus Glas mit abgerundeten Ecken, das der Hand schmeicheln dürfte, umgibt über die gesamte Länge die innere Spirale. Auf der gegenüberliegenden Seite ist der Handlauf in die Wand geschnitzt. Apple gelingt es auch hier, den notwendigen Auf- und Abgang als einen architektonische Blickfang in den Räumlichkeiten zu positionieren — vergleichbar mit Apple Nanjing IST oder Apple Orchard Road in Singapur.

Apple Shibuya — Foto via Casa BRUTUS (bearbeitet)

Apple Shibuya — Foto via Casa BRUTUS (bearbeitet)

Der Boardroom von Apple Shibuya befindet sich im 3. OG — Foto via Casa BRUTUS (bearbeitet)

Während in der Zwischenzeit andernorts Apple Shinjuku und Apple Kyoto eröffneten, musste der Stadtbezirk Shibuya der japanischen Hauptstadt fast ein Jahr auf seinen Apple Store verzichten. Apple Shibuya ist die Erfüllung eines Versprechens, bis Ende 2018 mindestens drei neue Standorte zu eröffnen und eine der vielen noch kommenden Maßnahmen aus einem Fünf-Jahres-Plan, den Angela Ahrendts im März diesen Jahres bekanntgegeben hat. Die "umfangreichen Modernisierungen" und "signifikanten Investitionen" werden auch im kommenden Jahr fortgesetzt: Apple hat bereits einen weiteren Apple Store in Japan für 2019 offiziell mit einer Grafik angekündigt. — #Apple渋谷 #AppleShibuya #AppleStore


Apple Shibuya

Apple Shibuya — Foto: Gizmodo Japan

Apple Shibuya

Apple Shibuya — Foto: Gizmodo Japan

Apple Shibuya

Apple Shibuya — Foto: Gizmodo Japan

Apple Shibuya

Apple Shibuya — Foto: Gizmodo Japan

Abschliessend noch ein kurzer Blick auf Apple Covent Garden in London, der ebenfalls am Freitag wiedereröffnet. Mehr Bilder und Informationen, was sich hinter den bunten Illustrationen verbirgt, in Kürze.

3+
Aus dem Archiv. Weitere Artikel über (0)