Wiedereröffnung in London: Apple Covent Garden ist einfach ein schöner Apple Store Kurznachricht

Wiedereröffnung in London: Apple Covent Garden ist einfach ein schöner Apple Store

Montag, 29. Oktober 2018, 22:20 Uhr

Die Wiedereröffnung des im Jahr 2010 etablierten Apple Stores in London wurde im Vorfeld mit aufwändigen Illustrationen des ebenfalls in der britischen Hauptstadt ansässigen Studios Rude angekündigt. Nach einer Auszeit von knapp vier Monaten eröffnete Apple Covent Garden am vergangenen Freitag mit neuen Elementen in historischer Kulisse wieder.

Im Gegensatz zu der Modernisierung von Apple Regent Street vor zwei Jahren sind die Veränderungen in dem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude deutlich subtiler ausgefallen. Apple ist mit dem historischen Charakter des mehrgeschossigen Bauwerkes außerordentlich respektvoll umgegangen und hat die großzügigen Räumlichkeiten mit aktuellen Designelementen ergänzt, die heute für die Ausrichtung als "modern-day town square" unabdingbar sind.

Apple Covent Garden — Foto: Saif Aslam via 9to5Mac

Apple Covent Garden — Foto: Saif Aslam via 9to5Mac

Respektvoller Umgang bedeutet, dass beispielsweise auf die normalerweise tief in die Wand eingelassenen "Regale" verzichtet wurde, um die Backsteinmauern nicht zu beschädigen. Stattdessen präsentieren freistehende Avenues eine von Apple kuratierte Kollektion an Zubehör. Diese Form von Avenues wurden das erste Mal im Apple Downtown Brooklyn in New York verwendet, denn die dort annähernd dreieckige Grundfläche bietet nur wenig Platz für die massiven Einbauten. Im Apple Covent Garden stehen die Maßanfertigungen direkt vor dem rötlich-braun schimmernden Ziegelwerk, angepasst an die Größe der jeweilige Wandnische, teils eingerahmt von einem der vielen Blendbögen.

Apple Covent Garden — Foto: Saif Aslam via 9to5Mac

Apple Covent Garden — Foto: David Phelan via Forbes

Aber auch die wenigen bauliche Veränderungen haben den Charakter von Apple Covent Garden eindrucksvoll wahren können: Während die gläsernen Spiraltreppen des ursprünglichen Designs erhalten geblieben sind, wurde im Atrium ein altes, schmiedeeisernen Tor entfernt und ein Torbogen geschlossen, um die Installation der ebenfalls freistehenden Videowall zu ermöglichen. Apple hat für die notwendige Ergänzung Ziegelsteine verwendet, die dem ursprünglichen Baumaterial aus den Jahr 1870 entsprechen, so dass optisch kein Unterschied zwischen dem neuen und den bestehenden Blendbögen festzustellen ist.

In dem von Bäumen gesäumten Forum ist die Videowall nicht nur von den oberen Galerien zu sehen, sondern auch zu den Arkaden vor den Türen des Apple Stores ausgerichtet. Die hochauflösende Leinwand dürfte die Aufmerksamkeit der am Covent Garden flanierenden Passanten auf sich ziehen. Aufmerksamkeit, die die Videowall nicht zu scheuen braucht.

Apple Covent Garden — Foto: Saif Aslam via 9to5Mac

Apple Covent Garden — Foto: BuskInLondon via Twitter

Apple Covent Garden — Foto: Saif Aslam via 9to5Mac

Apple Covent Garden — Foto: Saif Aslam via 9to5Mac

Die Umgestaltung scheint der ohnehin schon großzügigen Fläche von Apple Covent Garden noch mehr Weiträumigkeit verliehen zu haben. Apple Convent Garden war und ist weiterhin ein beeindruckender Store mit einem großartig schönen Ambiente. Seit Freitag unbestritten um eine entscheidende Nuance mehr, die einen gediegenen klassischen Standort in einen zeitgemäßen Apple Store verwandelt hat.


Michael Steeber von 9to5Mac hat mit Hilfe von Saif Aslam eine umfangreiche Foto-Galerie zusammengestellt. Vor allem, wenn man noch einen Blick in den neuen Boardroom werfen möchte, sollte man sich die Bilderserie nicht entgehen lassen. Hier lang, bitte. — #AppleCoventGarden #AppleStore

1+
Aus dem Archiv. Weitere Artikel über (0)